Es wurde gelacht und gejubelt und als man den Zuschauer kurz vor Ende des Stücks eröffnete, in die wohlverdiente große Pause gehen zu können, wollten die meisten bleiben – ein Szenario einer öffentlichen Generalprobe in der Marienschule Opladen, dessen Zeuge ich vor Kurzem werden durfte.

Das Stück Wettlauf gegen die Zeit reiht sich ein in die zahlreichen Adaptionen der Zauberer von Oz-Geschichte des US-amerikanischen Schriftstellers Lyman Frank Baum und wurde in einer dem schulischen Kontext üblichen No-Budget-aber-viel-Liebe-Inszenierung auf die Bühne gebracht. Verblüffend souverän erschienen die schauspielerischen Leistungen der Schülerinnen und Schüler aus der Stufe 9. Manche Stellen boten das Potenzial ein Publikum regelrecht in Staunen zu versetzten – sei es über den Mut zur Travestie, oder schlicht und ergreifend über das Stimmvolumen mancher Schülerinnen und Schüler.

Fazit: Für dieses Staunen hat sich der Besuch allemal gelohnt.

  • W1siziisijiwmtqvmtevmjavcjd5ehpuagxox1dldhrsyxvmmi5qcgcixsxbinailcj0ahvtyiisijmwmhgymjujil1d?sha=fd183388cae29983
  • W1siziisijiwmtqvmtevmjavnw92a3dwa2tvcf9xzxr0bgf1zjeuanbnil0swyjwiiwidgh1bwiilcizmdb4mji1iyjdxq?sha=a2ccb28429d207a9
  • W1siziisijiwmtqvmtevmjavnxrwanlyyw93av9xzxr0bgf1zjmuanbnil0swyjwiiwidgh1bwiilcizmdb4mji1iyjdxq?sha=f59988c727d8bb6c