An diesem Abend werden zwei Kriminalfälle vorgestellt, in denen nicht Kriminalisten, sondern Chemiker ermitteln.

Und beide nicht aus Leidenschaft, sondern eher notgedrungen. Der eine im Mittelrheintal und in Köln, der andere in Südafrika. Die beiden Autoren verbindet nicht nur die Passion fürs Schreiben, sondern auch ihr Hauptberuf als Naturwissenschaftler. Matthias Boll (Schülerinnenvater) hat mit seiner Familie beruflich einige Zeit in Südafrika verbracht und nimmt dieses „Land voller Widersprüche und Extreme“ als Kulisse für seinen ersten Krimi um den Chemiker Frank Sattler; Jens Burmeister verknüpft sein Weinwissen und seine Liebe zum romantischen Rheintal mit dem Protagonisten seines ersten Krimis, dem Aromaforscher und Winzer Jaspal Wöhler.

Am 15. März um 19:00 im Atrium sind alle Interessierten herzlich eingeladen.

  • W1siziisijiwmtcvmdmvmdivntfsmhb6m2h0al9jtudfmtyxoc5qtkcixsxbinailcj0ahvtyiisijmwmhgymjujil1d?sha=b8f1856366b78038