Bei strahlendem Sonnenschein feierte die Jungen - Tennismannschaft der Marienschule am Montag, den 15.05.17 ihre Premiere und bestritt ihre erste Partie gegen das Aloisiuskolleg aus Bonn im Viertelfinale der Regierungsbezirksmeisterschaft.

Zuvor war das Team kampflos Stadtmeister geworden, da keine andere Leverkusener Schule in der gleichen Wettkampfklasse ein Team gemeldet hatte. Die Marienschüler empfingen das Team aus Bonn auf der Tennisanlage des TC RW Opladen, die uns netterweise vom Verein zur Verfügung gestellt wurde. Etwas nervös starteten beide Schulteams in die Begegnungen, doch schnell zeigte sich, dass es ein Wettkampf auf Augenhöhe werden sollte. Zunächst wurden 4 Einzel-Begegnungen ausgespielt, in denen es Leonard Jahn (9e) gelang, die beiden Sätze mit 7:6 und 6:2 für sich zu entscheiden. In den anderen Einzelbegegnungen schafften die Bonner es, sich nach langen und ausgeglichenen Ballwechseln durchzusetzen. Es folgten 2 Doppel-Partien, in denen es Marc Potthoff (EF) und Jan Chelius (9d) nach einer spannenden Aufholjagd dann leider doch verwehrt blieb, das Spiel für sich zu entscheiden (3:6 6:7), wohingegen Cedrik Ganschow (9d) und Leonard Jahn (9e) die Partie im champions tiebreak für sich entscheiden konnten (5:7 7:6 10:7). Letztendlich ging die Begegnung mit 2:4 an die Mannschaft aus Bonn, die nun im Halbfinale gegen den nächsten Gegner aus dem Regierungsbezirk spielen werden. Auf eine neue Partie im nächsten Schuljahr!

  • W1siziisijiwmtcvmduvmtcvothwnha1etq0ml90zw5uaxnfbxnvlmpwzyjdlfsiccisinrodw1iiiwimzawediynsmixv0?sha=79c7eb9997218818