Jetzt auch auf dem Papier: Die MSO hat einen Malteser-Schulsanitätsdienst

Als im Frühjahr 2009 der Schulsanitätsdienst der Marienschule von sechs Schülerinnen der Klasse 9 gemeinsam mit ihrem Lehrer und Erste-Hilfe-Ausbilder Herrn Nolte im Anschluss an einen Erste-Hilfe-Kurs gegründet wurde, war der Malteser Hilfsdienst Leverkusen schon mit im Boot. . Die Hilfsorganisation stellte nicht nur den Ausbilder, sondern bot auch in einigen Bereichen Unterstützung in der materiellen Ausstattung der Schulsanitäter. Durch weiterführende, für die Schüler kostenlose Ausbildungen trägt die Hilfsorganisation regelmäßig zur (Weiter)Qualifizierung der SchulsanitäterInnen bei. Seit Beginn fand somit die Ausbildung der SchulsanitäterInnen nach den Qualitätsvorgaben der Hilfsorganisation statt.
Einige Schulsanitäterinnen wurden Mitglied der Malteser und sind aktiv im Katastrophenschutz, der Einsatzeinheit und in der Malteser Jugendgruppe. Nach fast 9 Jahren enger Zusammenarbeit zwischen der Marienschule und den Malteser wurde diese langjährige Verbundenheit am 23.6.2017 nun auch ganz offiziell durch eine schriftliche Kooperationsvereinbarung dokumentiert. Schulleiter Dr. Dieter Miedza als Vertreter der Marienschule, der Malteser Stadtbeauftragten Oliver Hinrichs sowie der Malteser Stadt- / Kreisgeschäftsführer Tim Feister haben diese im Beisein der SchulsanitäterInnen im Innenhof der Marienschule unterschrieben.
Die Vereinbarung ist das öffentliche Zeichen beider Seiten, die erfolgreiche Arbeit der SchulsanitäterInnen auch in Zukunft gemeinsam fort zu führen und Synergien zu nutzen.
Für Schülerinnen und Schüler ab Klasse 8, die gerne im Schulsanitätsdienst mitarbeiten möchten, wird zu Beginn des Schuljahres wieder ein Erste-Hilfe-Kurs angeboten. Bitte entsprechende Aushänge direkt nach den Sommerferien beachten. Die Sanis freuen sich auf euch!

  • W1siziisijiwmtcvmdyvmjcvnmtqnnv6yju3ml8ymde3mdyym18xmde0mjguanbnil0swyjwiiwidgh1bwiilcizmdb4mji1iyjdxq?sha=7747e7f31582224f