Ganz so rebellisch wie der Junglehrer Keating in dem Film „Der Club der toten Dichter“ geht es bei uns sicher nicht zu.

„Er ließ sie die autoritären Lehrsätze über vermeintlich gute Lyrik aus den Büchern reißen, entrümpelte mit schwungvoller Geste den verstaubten Literaturkanon und animierte sie mit unorthodoxen Maßnahmen zur kreativen Brüderschaft im Geiste mit William Shakespeare, Henry David“ u.a., wie Der Spiegel 1984 schrieb. Aber zum diesjährigen UNESCO Welttag der Poesie am 21.3.2018 lädt das Team der Bücherei der Marienschule Opladen dazu ein, in die Welt der Poesie einzutauchen. Gesucht werden Lieblingsgedichte, Freches, Mutiges, Nachdenkliches, Altes oder Modernes. Es soll Gelegenheit sein, weiter zu denken, Worte zu erschnuppern, Neues zu erfinden: Gedichte entweder selbst zu verfassen oder das Lieblingsgedicht, ansprechend gestaltet, aufzuschreiben. Auf einer großen Aktionswand im Glastreppenhaus der Schule werden diese Gedichte zu verschiedenen Themen wie Humor, Leben, Natur, Politik, Frieden und Liebe ausgehängt. Hier kann man posten, kommentieren, liken oder einfach nur lesen, nachdenken, genießen. Weil manche Gedichte aber einfach zu schön sind, um sie gleich wieder zu vergessen, wird es Gedichte „to go“ in Form von Lesezeichen und kleinen Portemonnaie-Begleitern oder Spickzetteln zum Mitnehmen geben.

  • W1siziisijiwmtgvmdmvmdevnnbwbxmwowe0ev9cawxkc2noaxjtzm90b18ymde4xzazxzaxx3vtxza4ljiwljawlnbuzyjdlfsiccisinrodw1iiiwimzawediynsmixv0?sha=5f74eed23e9efd06