Unerschrocken, ausdauernd und mit einem breiten Lächeln; auf diese Art und Weise hat der Französisch-LK Paris erkundet.

Drei Tage an denen die Schrittzähler heiß liefen und keine Sehenswürdigkeit unbesichtigt blieb. Ziel dabei war es immer, auch in die Kultur einzutauchen und das „Savoir-vivre“, für das unsere Nachbarn so bekannt sind, zu erleben. Und das ist gelungen! Piquenique an der Seine, Nachtspaziergang und Aufstieg auf den Eiffelturm, Schlendern über die Champs-Élysée, Entdecken von grünen Pfaden mitten in Paris, alles geschafft. Vom Montmatre ist tatsächlich die Kirche Notre Dame zu sehen, von der Terrasse der Galeries Lafayette hat man einen Blick auf die Oper und die Kuppel im Kaufhaus beeindruckt durch ihre Farbenpracht. Der Louvre hält für alle Menschen beeindruckendes parat und der Brunnen davor auch die richtige Abkühlung, das Centre Pompidou ist auch als große Werbefläche für schwedische Möbelhersteller/innen interessant und „Ich möchte hier nie wieder weg!“. Zwar waren drei Tage viel zu schnell vorbei, aber sie waren unerschrocken, ausdauernd und mit einem breiten Lächeln – überall in Paris.

  • W1siziisijiwmtgvmdcvmdgvogdwagzynxpkcl9jtudfmjaxoda3mdjfv0ewmda4lmpwzyjdlfsiccisinrodw1iiiwimzawediynsmixv0?sha=3b977194c49bba94
  • W1siziisijiwmtgvmdcvmdgvnzyyynphohi2cv9jtudfmjaxoda3mdnfv0ewmda4lmpwzyjdlfsiccisinrodw1iiiwimzawediynsmixv0?sha=426c76af01e45d6a