Rapha Breyer, Experte für nachhaltige Textilien berichtet über fairen Handel mit Textilien – Di. 12. März 2018 - 19.00 Uhr, Aula der Marienschule

Die Unglücksfälle in asiatischen Kleiderfabriken haben in den vergangenen Jahren der Weltöffentlichkeit wiederholt vor Augen geführt, unter welchen Arbeitsbedingungen die dortigen Arbeiterinnen und Arbeiter unsere Kleidung produzieren:  Sehr lange Arbeitszeiten; Hungerlöhne, von denen sie kaum leben können; Arbeiten ohne Schutzkleidung und mit giftigen Chemikalien, bis hin zu großen Baumängeln an den Fabrikgebäuden. Hinzu kommt, dass die verarbeiteten Rohstoffe, z.B. die Baumwolle, oft mit genmanipuliertem Saatgut in Monokulturen produziert und mit umweltbelastenden Chemikalien behandelt werden.

Dies sind für informierte Konsument*innen keine Überraschungen und doch scheint man hilflos: Welche Maßstäbe für faire Produktionsbedingungen gibt es, an denen ich mich orientieren kann? Woran erkenne ich Produkte, die ich mit gutem Gewissen kaufen kann und wie kann ich als Konsument*in Einfluss nehmen? In der Veranstaltung werden die Zusammenhänge zwischen Produktion und Konsum erläutert und individuelle Handlungsmöglichkeiten aufgezeigt. 

Rapha Breyer ist Spezialist im Bereich nachhaltige Textilien. Derzeit sorgt er bei Fairtrade Deutschland dafür, dass Textilien fairer werden, informiert und kommentiert in seinem Blog zu diesen Themen. Er verfügt über Erfahrungen in der Textilindustrie und in der Textilien-Kampagnenarbeit bei Nichtregierungsorganisationen wie der Kampagne für Saubere Kleidung.

In Verbindung mit der Veranstaltung erhalten Sie weitere Informationsmaterialien zum Fairen Handel, präsentiert der Conceptstore Faire Boutique „ Himbeertörtchen“ aus Leverkusen faire Mode und die Fair-Trade-Gruppe der Marienschule ihre fair gehandelten Waren (Schokolade, Tee, Leverkusen-Kaffee)

Wir freuen uns auf Ihren und Euren Besuch

Di. 12. März 2018 19.00 Uhr, Marienschule Opladen, An St. Remigius 21, 51379 Leverkusen Gebühr: 5 €, red. 2,50 € Eine Veranstaltung im Rahmen der Opladener Gespräche 

  • W1siziisijiwmtkvmdivmjcvmtz0a3ntcmjhov9cawxkc2noaxjtzm90b18ymde5xzayxzi3x3vtxzewljm2ljexlnbuzyjdlfsiccisinrodw1iiiwimzawediynsmixv0?sha=13986f0484095b25
  • W1siziisijiwmtkvmdivmjcvow0xmdzuzzzjdl9cawxkc2noaxjtzm90b18ymde5xzayxzi3x3vtxzewljm3ljixlnbuzyjdlfsiccisinrodw1iiiwimzawediynsmixv0?sha=c750a534788cda35