Was ist, was will MISEREOR?

Bild: Mut zu gehen

MISEREOR als Hilfswerk der deutschen katholischen Kirche unterstützt besonders die Armen in Afrika, Asien und Lateinamerika und orientiert sich dabei an den folgenden Prinzipien:

  • Das Angebot der Hilfe richtet sich grundsätzlich an alle Not Leidenden, ungeachtet von Hautfarbe, Geschlecht, Nation oder Religion.
  • Hilfe wird so angeboten, dass sie die Selbsthilfe der Menschen stärkt. Im Sinn einer nachhaltigen Entwicklung müssen die Armen selbst zu Trägern der Verbesserungsprozesse werden.
  • Die Befriedung der Grundbedürfnisse der Menschen und die Achtung vor der Schöpfung sind gleichberechtigte Ziele.
  • Zur Bekämpfung von Armut und Machtlosigkeit müssen Menschen von unterdrückenden gesellschaftlichen und politischen Strukturen befreit werden. Dies erfordert auch politische Einflussnahme auf der nationalen und internationalen Ebene.
  • MISEREOR fördert einen Bewusstseinswandel in unserer Gesellschaft durch Öffentlichkeit zugunsten der Armen.
  • Auch bei uns sollen Veränderungen der Wirtschafts- und Lebensweise möglich werden, damit die Entwicklungsländer Raum für selbstbestimmte Fortschritte gewinnen und von äußerer Hilfe unabhängiger werden.

MISEREOR arbeitet in verschiedenen Projekten an den Themen Klimawandel, Bekämpfung des Hungers, Entwicklung einer gerechteren Wirtschaftsordnung, Armut in der Stadt, Hilfe in aktuellen Konflikten und Krisen, Menschenrechte

Die Marienschule als Partnerschule von MISEREOR ...

...arbeitet mit Misereor zusammen, indem

  • sich eine Misereor-AG regelmäßig Freitag nachmittags trifft und Strategien und Aktionen plant – die letzte große Aktion war die Gestaltung der vier Frühschichtgottesdienste im Advent
  • die Ziele von MISEREOR im Erdkunde, Politik-, Religions-, Englisch- und Spanischuntericht behandelt werden
  • ein Lehrplan zur Behandlung der Themen auch in anderen Fächern erarbeitet wird
  • 15-Minuten-Aktionen geplant und umgesetzt werden
  • die Besinnungstage der Stufe 9 in Zusammenarbeit mit Misereor-Mitarbeitern durchgeführt werden
  • das Schwerpunktland der MISEREOR–Fastenaktionen unterstützt wird
  • im Umfeld der Fastenzeit in jedem Jahr ein Spendenlauf der Klassen 6 zugunsten von MISEREOR durchgeführt wird
  • Gäste aus den aktuellen MISEREOR-Projekten – Partnerland 2017 ist Burkina Faso – eingeladen werden
  • ökologisch produzierte und fair gehandelte Produkte im „Schulladen“ und GEPA-Schokoriegel in der Cafeteria verkauft werden
  • die Fastenzeit durch wechselnde Fastentipps und Gottesdienste zum MISEREOR-Hungertuch gestaltet wird
  • Kontakt zur Misereorzentrale in Aachen u.a. durch Besuche von Schülergruppen, durch Praktika im Rahmen unseres Sozial- und Berufspraktikums, durch Einladung von Mitarbeitern von Misereor in die MSO gepflegt wird
  • Am Berufsinfotag über Misereor informiert wird mit Schwerpunkt Einsatz in Praktika und berufliche Perspektiven
                          Bild MISEREOR Partnerschulen

...unterstützt die Ziele von MISEREOR, indem

  • eine Entwicklungsprojekt der Armen Dienstmägde Jesu Christi in Dhani/Indien und das Entwicklungsprojekt unserer Schulschwestern aus Enugu/Nigeria in Verbindung mit dem Förderverein AKWA-Mmiri mitgetragen werden
  • soziales und ökologisches Bewusstsein durch Betonung entsprechender Unterrichtsinhalte gefördert wird
  • ein Sozialpraktikum in der Stufe 10 durchgeführt und reflektiert wird
  • Aktionen der Literaturkurse der Stufen 8 und 9 in Altenheimen geplant und durchgeführt werden
  • Die Arbeit mit Flüchtlingen gesucht und unterstützt wird (Kontakt zur Sandstraße, Unterstützung der Flüchtlingsgruppe an der MSO, Sportangebot in der Sporthalle)
  • eine intensive Zusammenarbeit mit dem NaturGut Ophoven praktiziert wird
  • die Garten- und Bienen-AG Möglichkeiten praktischen naturnahen Arbeitens ermöglichen
  • in Gottesdiensten an die Anliegen von Misereor erinnert und dafür gebetet wird
  • Pfandflaschen gesammelt werden und der Erlös gespendet wird
  • Kleider-Tauschbörsen durchgeführt werden
  • Wert auf bewussten Umgang mit dem Mittagessen in der Mensa gelegt wird. Das ist ein konkretes Projekt für 2016.
  • im Lehrerzimmer GEPA-Kaffee getrunken wird
  • Obdachlose in Köln durch ein großes Obdachlosenprojekt in jedem November/Dezember unterstützt werden. Durch diese Aktion werden Obdachlose mit Schuhen versorgt.
  • ...und vieles mehr

...MISEREOR HUNGERTUCH

                           Bild: Das Hungertuch
Das Hungertuch. MISEREOR 2015
Bild: Das Hungertuch
Das Hungertuch. MISEREOR 2017
Ich bin, weil Du bist. Das Hungertuch-Video. MISEREOR 2017. Hier.