21 Schülerinnen und Schüler der Klassen 6e, 7a, 7b und 7c gestalteten die Abschlussgottesdienste der Erzbischöflichen Schulwallfahrt. In verschiedenen Gruppen hatte sich das Projektorchester vorbereitet und verzauberte die Wallfahrer im Altenberger Dom.

Mit dem eigenen Tourbus ging es an vier Schultagen um 10.30 Uhr los. Zunächst hatte im Dom die Tontechnik (Simeon, Felix und Till) die Hauptarbeit. Ab 12 Uhr traten die Instrumentalisten zum Einspielen an: die Flöten (Franziska, Antonia, Rahel, Sarah, Ijeoma und Lena), Geigen (Louise und Luisa), Gitarren (Max und Nele), Trompeten (Anne, Johanna und Erik), Keyboards (Gina und Alina) sowie Jonas an der Orgel, Birte am Akkordeon, Johanna am Cello und Till oder Felix am Schlagzeug. Gegen 13 Uhr erfolgte der Einzug der versammelten Wallfahrer, Schülerinnen und Schülern der Stufen 6 aus verschiedenen Schulen des Erzbistums. Der Dom war viermal voll mit Kindern. Die Predigt hatte ein Weihbischof oder ein Schulpfarrer. Höhepunkt war das Altenberger Wallfahrtslied, das sich vom leisen Geigen- und Gitarrenvorspiel zum Jubel der Orgel und der Trompeten emporschwang. Nach dem Schlussapplaus und dem Abbau wartete um 14.15 Uhr der Bus zurück nach Opladen mit Fahrer Eugen. Das Erzbistum dankt allen Mitwirkenden ganz herzlich, die Schule dankt ebenso allen Eltern und Fachlehrern, die durch gute Planung und tatkräftige Unterstützung das Projekt möglich machen.

  • W1siziisijiwmtuvmdyvmtmvnzg3yxrpogt2ev80y2iyzwq4y2ixytdjmdc0ode4zjm3zwm5ndmzmtq0ns5qcgcixsxbinailcj0ahvtyiisijmwmhgymjujil1d?sha=8771d47793757252
  • W1siziisijiwmtuvmdyvmduvngg2cgv6dhkxzv9jtudfoty1ms5kuecixsxbinailcj0ahvtyiisijmwmhgymjujil1d?sha=dea50cf0039880e4
  • W1siziisijiwmtuvmdyvmduvnmhnawnqzzyzbf9jtudfoty0nwiuanbnil0swyjwiiwidgh1bwiilcizmdb4mji1iyjdxq?sha=ec17af5ab8dd98ea